Kontakt
Katzen zzusammenführen - wenn eine zweite Katze einzieht

Wenn eine zweite Katze einzieht - Katzen zusammenführen

Katzen leben nicht gern allein und freuen sich, wenn sie mit einem Artgenossen aufwachsen. Soll eine Katze allerdings nach längerer Zeit allein mit einer neuen Katze zusammengeführt werden, kann das Kennenlernen schwierig werden, wenn eines der Tiere sein Revier bedroht sieht oder wenn es zu Konflikten kommt. Deshalb ist es wichtig, das neue Zuhause für die zweite Katze vorzubereiten und bei der Ankunft und dem Kennenlernen behutsam vorzugehen.

Die Vorbereitung auf das neue Familienmitglied

Stellen Sie sicher, dass Sie die Ausstattung, die Sie für die neue Katze benötigen, bereits besitzen, wenn diese einzieht. Selbst, wenn schon eine Katze im Haushalt ist, brauchen Sie das meiste Zubehör mehrmals.

Dazu gehört die Katzentoilette. Für jedes Tier sollte mindestens eine Toilette vorhanden sein, wenn die Wohnfläche sehr weitläufig ist, sollte es sogar noch mehr Katzentoiletten geben, damit immer eine davon erreichbar ist. Gleichzeitig können Sie überlegen, auch das Zubehör mehrmals zu kaufen, damit die tägliche Reinigung einfacher ist und Streuschaufeln und Co. nicht umhergetragen werden müssen.

Selbstverständlich sollten auch neue Näpfe angeschafft werden, damit das neue Familienmitglied seinen eigenen Futternapf bekommt und kein Streit bei der Fütterung entsteht. Anfangs sollten die Katzen sogar räumlich getrennt voneinander gefüttert werden. Denken Sie auch an genügend Wassernäpfe, in denen immer frisches Wasser zur Verfügung steht.

Verbrauchsartikel, die Sie für alle Katzen benutzen, müssen eventuell in größeren Mengen vorhanden sein als zuvor. Ein Vorrat an Katzenstreu und Katzenfutter ist bei mehreren Katzen schnell aufgebraucht. Wenn Sie sich unsicher sind bezüglich der Menge an Futter, die Sie lagern sollten, empfiehlt sich eine Futterbox, in der Trockenfutter sicher gelagert werden kann und die Nährstoffe lange erhalten bleiben. Beachten Sie außerdem, dass unterschiedliche Tiere auch eine unterschiedliche Ernährung brauchen können. Je nachdem, wie groß die Tiere sind, wie viel sie sich bewegen, wie alt sie sind und ob es irgendwelche Einschränkungen bezüglich der Verträglichkeit von Nahrungsmitteln gibt, unterscheidet sich, wie viel Futter die jeweilige Katze bekommt und was in diesem Futter enthalten sein sollte. Fragen Sie Ihren Tierarzt, wenn Sie sich unsicher wegen der Fütterung sind.

Die neue Katze wird anfangs Zeit brauchen, um sich an alles zu gewöhnen. Je mehr Sie bereits vorbereitet haben, desto weniger kommt es später zu Verwirrung. Fragen Sie den Vorbesitzer, welche Produkte dieser verwendet hat. Es empfiehlt sich, anfangs dieselben zu verwenden, damit die Katze diese annimmt und verträft. Später können Sie dann langsam zu ihren gewohnten Produkten übergehen, indem Sie sie nach und nach austauschen.

Spielzeug ist für die Katzen besonders toll, wenn sie gemeinsam damit spielen können. So können die Katzen sich auch beschäftigen, wenn Sie mal nicht da sind. Geeignet dafür sind beispielsweise Katzentunnel oder elektronisches Spielzeug wie der Tail Spin&Chase, bei dem die Katzen gemeinsam die Beute jagen können! Katzen können ganz unterschiedliche Vorlieben haben, was das Spielzeug angeht. Wenn Sie ein Spielzeug gefunden haben, mit dem ihre erste Katze gerne spielt, muss das nicht bedeuten, dass das neue Tier dieses auch spannend findet. Deshalb kann es sich lohnen, neues Katzenspielzeug auszuprobieren.

Auch ein eigener Schlafplatz sollte für die neue Katze vorbereitet sein. Machen Sie es ihr gemütlich und legen Sie den Platz mit weichem Material aus. Dieser Schlafplatz sollte noch nicht von der Katze belegt worden sein, die schon im Haushalt ist, sondern ein neuer Rückzugsort für die zweite Katze werden. Jede Katze sollte ihren Freiraum und eigene Ruheplätze haben, damit es nicht zu Streitigkeiten kommt.

Das Kennenlernen unter Katzen

Bei der ersten Begegnung zwischen Ihrer neuen Katze und der bereits anwesenden Katze ist Geduld sehr wichtig. Wenn es möglich ist, sollte die neue Katze zuerst allein das neue Zuhause erkunden dürfen. Dazu können Sie die Katzen in den ersten Tagen in getrennten Räumen unterbringen. Wenn die Katze sich beruhigt hat, können Sie die beiden langsam zusammenführen und sie sich erstmal beschnuppern lassen. Beobachten Sie beide Tiere und achten Sie darauf, wie sie miteinander umgehen. Sollte es erste Anzeichen dafür geben, dass sie aufeinander losgehen, trennen Sie sie sofort wieder und versuchen Sie zu einem späteren Zeitpunkt nochmal, sie zusammenzubringen. Es sollte beiden Katzen immer möglich sein, sich zurückzuziehen, falls sie sich bedroht fühlen. Möglicherweise ist es hilfreich, erstmal ein Gitter aufzustellen, durch das sich die Katzen beschnuppern, sich allerdings noch nicht zu nahekommen können. Der Geruch der Tiere ist wichtig, damit sie sich kennenlernen. Genauso, wie die neue Katze die Gerüche der ersten Katze wahrnehmen wird, die überall in der Wohnung sind, sollte die erste Katze mit dem Geruch der neuen Katze in Kontakt kommen. Dafür können Sie ihr etwas geben, das nach dem Neuankömmling riecht, wie eine Decke, in die sie eingewickelt war.

Ob sich die Katzen akzeptieren, erkennen Sie an ihrem Verhalten. Wenn sie dasselbe tun, wie wenn sie allein wären, also wenn sie beispielsweise neugierig die Gegend und das Gegenüber erkunden, sich putzen oder ausruhen, ist das meist ein Zeichen dafür, dass sie den neuen Mitbewohner mögen. Ist eine der Katzen allerdings angespannt, zeigt eine drohende Körperhaltung oder geht sogar aggressiv auf die andere los, sollten Sie die Tiere vorerst wieder voneinander trennen.

Gestalten Sie das Kennenlernen der Katzen spielerisch und belohnen Sie sie, wenn Sie sich vor dem Artgenossen benehmen. Beispielweise können sich die Katzen bei einem Spiel kennenlernen oder Sie setzen sich mit beiden hin und beschäftigen sich mit ihnen. Kleine Leckerlis machen die ersten Begegnungen zu positiven Erlebnissen.

Es kann unterschiedlich lang dauern, bis die Katzen sich vollständig aneinander gewöhnt haben. Lassen Sie ihnen Zeit und denken Sie daran, ihnen auch immer wieder Freiräume zu schaffen, in denen die Katzen allein sein können und nicht andauernd aufeinandertreffen.

Gleich viel Aufmerksamkeit für alle Katzen

Bei der ganzen Aufregung und den vielen Dingen, an die man vorbereiten muss, sollte man nicht vergessen, dass keiner der Vierbeiner bevorzugt werden sollte. Die erste Katze darf nicht vernachlässigt werden, weil die neue Katze mehr Zuwendung braucht. Genauso sollte die neue Katze nicht hintenanstehen, wenn Sie der gewohnten Routine mit Ihrer ersten Katze nachgehen. Füttern Sie die Katzen gleichzeitig und achten Sie sowohl auf gemeinsame Beschäftigung, als auch darauf, dass die Tiere einzeln Zeit mit Ihnen verbringen können.

Grundsätzlich kann niemand vorher sicher sein, wie sich die Katzen verstehen werden und ob sie sich lieber aus dem Weg gehen oder sogar Freunde werden. Dennoch ist die erste Begegnung wichtig, wenn es darum geht, die Grundlage für ein glückliches Zusammenleben zu schaffen.

Extra-Tipp: Besondere Leckerlis, die geteilt werden, können weitere positive Erlebnisse schaffen. Mit einem leckeren Eis für Katzen können Sie alle noch so sturen Fellnasen dazu bringen, sich einander anzunähern. Wie Sie ganz einfach Eis für Katzen herstellen können, erfahren Sie hier.

 

Passende Artikel
Icon Video
Roll 'N Clean braun - Katzentoilette Roll 'N Clean braun - Katzentoilette

Selbstreinigende Katzentoilette mit Seiteneinstieg

ab 66,95 € *
In den Warenkorb
NEU
Icon Video
SoftCat - Grass - paper bag SoftCat - Grass - paper bag

Natürliche Katzenstreu mit besonderen Klumpeigenschaften - in ökologischer Papierverpackung

ab 28,50 € *
Inhalt 17 l (1,68 € * / 1 l)
In den Warenkorb
NEU
Prof. Classic - White 12kg Prof. Classic - White 12kg

Extra helle Bentonit-Katzenstreu mit Babypuderduft. Die ergiebige und saugfähige Streu bindet...

16,55 € *
Inhalt 12 kg (1,38 € * / 1 kg)
PURRfect Crunchy Feather PURRfect Crunchy Feather

Katzenspielangel aus buschigen Naturfedern und Kräuselband

19,95 € *
Kitty Beat Huhn 120g Kitty Beat - pures Huhn 120g

Gefriergetrocknete und getreidefreie Snack-Würfel aus 100% Hühnerbrustfleisch für Katzen und...

19,85 € *
Inhalt 120 g (16,54 € * / 100 g)